Ich will mitmachen!

Du hast Lust, im Fachschaftsrat mitzumachen und dich vielleicht auch in den Fachschaftsrat wählen lassen? Super! Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Hier beantworten wir alle deine Fragen:

Wie kann ich der Fachschaft helfen?
Du kannst jederzeit bei der Fachschaft GeKoThe mithelfen, auch wenn du dich nicht in den Fachschaftsrat wählen lassen möchtest – wir können jede Unterstützung gebrauchen. Komm einfach mal bei einer Sitzung vorbei – den aktuellen Sitzungstermin findest du auf der Hauptseite unserer Homepage.

Wer kann Mitglied werden?
Ob 1. Semester oder 13. – Mitglied im FSR kannst du immer werden. Voraussetzung ist nur, dass du Germanistik, Komparatistik, Europäische Literatur, Theaterwissenschaft und/oder Deutsch als Fremdsprache studierst und noch nicht Mitglied in einer anderen Fachschaft bist.

Wie kann ich Mitglied werden?
Um offiziell Mitglied zu werden, musst du am Semesterbeginn in der Vollversammlung gemeinsam mit uns und allen weiteren Interessierten gewählt werden. Informiere dich auf der Homepage, wann die VV stattfindet und schreib uns bis spätestens einen Tag davor per Mail an fs-gekothe@uni-mainz.de, wenn du dich zur Wahl stellen lassen möchtest. Dann musst du nur noch zur VV kommen und Voilà!
Ob und inwiefern die VV in diesem Semester stattfinden kann, ist noch nicht klar.

Wie viel Zeit nimmt Fachschaftsarbeit in Anspruch?
Jede*r kann frei entscheiden, wie viel Zeit er oder sie gerne investieren möchte. Die Sitzungen sind meist wöchentlich für eine Stunde.

Was sind typische Aufgaben?
Partys organisieren, Ersti-Veranstaltungen planen, Studierende beraten, Öffentlichkeitsarbeit leisten, Ämter in Gremien und Ausschüssen einnehmen oder einfach nur hier und da unterstützen – die Arbeit ist vielseitig und jede*r macht das, worauf sie/er Lust hat.

Welche Vorteile bietet Fachschaftsarbeit?
Menschen kennenlernen, mit Dozierenden ins Gespräch kommen, Mitsprache in wichtigen Gremien... Das ist nur ein Teil der vielen Vorteile einer Mitgliedschaft. Daneben gibt es auch noch andere Vorzüge, etwa Verlängerungsmöglichkeiten für BAföG.